Ein funktional durchmischter Stadtteil entsteht, der, über einem Sockel aus Gewerbe- und Nebenflächen, Raum für verschiedenste Anforderungen des Wohnens bietet – Starter-Wohnungen, betreutes Wohnen, Familien- oder studentisches Wohnen.

Ringförmig werden Stadthäuser aufgesetzt, die sich in ihrer äußeren Erscheinung bewusst voneinander unterscheiden, was eine stufenweise Umsetzung und eine gut lesbare Adressbildung erlaubt. Die Qualitäten des städtebaulichen Vorprojektes werden in den Entwurf aufgenommen. So bleibt die Idee des nutzbaren Innenhofes mit seiner sanft abfallenden Topographie erhalten.

# Stadthäuser auf einem urbanen Sockel

Adresse Smart City Graz Mitte – Baufeld Nord

Auftraggeber WEGRAZ

Planungsbeginn 2018

Nutzung Gewerbe, 510 Wohnungen

Anmerkungen 2018 Wettbewerb, 1. Preis

BGF 56.240 m²

NNF 49.500 m²