Erste Plusenergiesanierung eines Wohnbaus in Österreich.

Mit der Sanierung der Wohnhausanlage „Johann Böhm Sanierung 34 / 36“ in Kapfenberg wurde erstmals in Österreich ein Mehrfamilienhaus aus den 1960er Jahren mit einem eigens entwickelten, vorgefertigten Fassadensystem in ein Plus Energie Gebäude umgewandelt. Zusätzlich wurden sämtliche Wohnungen gemäß den neuesten Standards des geförderten Wohnbaues angepasst. In einem interdisziplinärem Team von Fachleuten und Firmen wurde ein innovatives Sanierungskonzept entwickelt.

e80^3
80% Energieeffizienz (Reduktion des Energiebedarfs)
80% Anteil erneuerbare Energie am Gesamtverbrauch
80% Reduktion der CO2 Emissionen

Mit Unterstützung von „Haus der Zukunft“ konnten die ehrgeizigen Ziele umgesetzt werden und Auszeichnungen erhalten werden: von klima:aktiv mit Gold zertifiziert – 943 von 1000 Punkten. Johann Böhm gilt als die erste Plusenergiesanierung eines Wohnbaues in Österreich.

Adresse Johann Böhm Straße 34 / 36, 8605 Kapfenberg

Auftraggeber Wohnbaugruppe ENNSTAL

Planungsbeginn 2011

Baubeginn 2012

Fertigstellung 2014

Nutzung von 48 Wohneinheiten auf 32 Wohneinheiten reduziert

Anmerkungen 2013 Steirischer Holzbaupreis, nominiert
2013 klima:aktiv Gold, zertifziert
2014 Klimaschutzpreis, nominiert
2014 Haus der Zukunft
2016 Lebenszyklus-Award
2016 European Solar Prize
2016 Bauherrenpreis, nominiert
Energiekonzept: AEE-Institut für Nachhaltige Technologien
Bauphysik: rosenfelder & höfler consulting engineers
Elektro: Stadtwerke Kapfenberg
HKLS : Technisches Büro Hammer
Projektpartner:Haus der Zukunft, Kulmer Bau
Förderung: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

BGF 2.755 m²

NNF 2.270 m²