Der ursprüngliche Zweck des Gruberwirts, ein Gasthaus, wird in unserem Entwurf durch eine neue Sockelzone, welche Raum für ein Cafè auf Straßenniveau schafft, in Hinsicht auf die Quartiersgestaltung identitätsstiftend weitergesponnen.

Das Café mit Vorplatz in direkter Nähe zur Bushaltestelle wird zum klaren öffentlichen Adresspunkt des Quartiers. Die geplante Baumallee sowie die Grünflächen puffern den Vorplatz von der Straße ab und erhöhen die Aufenthaltsqualität. Vom Vorplatz aus führt eine Freitreppe nach oben in die gemeinsame grüne Mitte (das „Kranzl“) des Wohnprojektes. PKWs werden auf Straßenniveau direkt abgefangen und in die Tiefgarage im Sockelgeschoss geleitet.

Die einzelnen Baukörper fügen sich sanft in die bestehende Topografie ein und ergeben mit dem Bestandsgebäude ein Ensemble. In ihrer grünen Mitte wird ein gemeinschaftlicher Freiraum aufgespannt. Die zurückspringenden, überdachten Eingänge sind jeweils in Richtung Hof orientiert und stärken die Nachbarschaft. Der zentrale Freiraum ist mit einem Spielplatz sowie Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Westlich befindet sich zudem ein Treffpunkt mit Brunnen, Hochbeeten, Grill-Möglichkeit und Blick ins Grüne.

Sanierung
Als Maßnahme zur umfassenden Sanierung wird das Bestandsgebäude freigestellt und das Dachgeschoss ausgebaut. Dieser Ausbau wird im Sinne der umfassenden Sanierung als Zubau verstanden. Das Fassadenbild wird erhalten und gibt den Rhythmus für die neuen Gaupen im Dachgeschoss vor. Die bestehende Dachneigung wird beibehalten und lediglich der Kniestock um rund 85cm angehoben, um eine Mindest-Raumhöhe im Innenraum von 1,50m zu erhalten.
Der Ausdruck des Bestandgebäudes wird so gut wie möglich erhalten und durch gezielte Eingriffe an heutige Wohnstandards adaptiert.

Gestaltung
Die neuen Baukörper werden horizontal gegliedert. Die Gliederung erfolgt allerdings nicht wie im Bestand durch einen farbigen Anstrich, sondern durch unterschiedliche Putzkörnungen. Verschattungselemente sowie die Balkon-Brüstungen bilden die farblichen Akzente und verbinden den Dachausbau des Bestandes mit dem Neubau.

Address Mariatroster Straße 391, Graz

Client T 10 Wohnbau GmbH

Start of Planning 2024

Use Wohnen

Notes 2024 Wettbewerb, 2. Preis