Hummelkaserne Süd
Kategorie: Studien / Wettbewerbe
Fertigstellung: 2013
Anmerkung:
  • Wettbewerb 1. Preis

Die neue Bebauung nimmt die Struktur der städtebaulichen Vorgabe, die Längsrichtung Nord-Süd, mit zwei Elementen auf. Punkt und Zeile bilden ein spannendes Spiel aus unterschiedlichen Proportionen und Gebäudehöhen und erzeugen großzügige Zwischenräume, die Plätze und Freiflächen für die Bewohner schaffen. Ein attraktives Angebot von unterschiedlichen Wohnungstypologien für eine zukunftsfähige Stadtteilstruktur entsteht in Form von Zeilen und Punkthäusern. Als Vierspänner garantieren die Zeilen eine hohe Wirtschaftlichkeit, und ermöglichen optimale durchgesteckte Wohnungen, die eine Ost-West Orientierung aufweisen. Die Punkthäuser übermitteln das Image von Individualität in diesem verdichteten Stadtraum. Sie akzentuieren sich als Dreispänner mit einem großzügigen Stiegenhaus und zweiseitig orientierten Wohnungen. Private, halböffentliche und öffentliche Räume entsprechen den unterschiedlichen Bedürfnissen von Intimität und Gemeinschaft, Durchlässigkeit und Ruhe. Die erforderlichen Erschließungsflächen sind in das Freiraum- und Grünflächenkonzept integriert und bieten vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation und sozialen Interaktion. Ziel war die Schaffung eines öffentlichen, neuen Stadtraums, der sich als Tor zum neuen „Stadtteil Reininghaus“ sieht und den Bewohnern qualitativ hochwertigen Wohnraum zur Verfügung stellt.

Auftraggeber:
  • Kohlbacher