Therme Bad Aussee
Kategorie: Sport / Tourismus, Studien / Wettbewerbe
Fertigstellung: 2012
Anmerkung:
  • Wettbewerb 2. Preis

Die weiche Landschaft des Lerchenreiterer Plateau erscheint als idealer Ort für Rekreation. Der Entwurf trägt dieser sanften Landschaft Rechnung, in dem sich das Vitalbad mit dem Gelände verschneidet – gegen Norden ist es nur als Steinmauer sichtbar, während gegen Süden sich die Fassade aus dem Gelände klappt und der Wasnerin ein ruhiges Gegenüber gibt. Die drei Häuser – das Hotel und das Eingangsbauwerk mit Restaurant und Lobby bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Haus und der kristallinen Form vom Salzkristall. Die entstandene eigenständige Formensprache ist Zeichen und Landschaftsansatz zugleich: Kristalle in der Landschaft. Klare Vertikale Trennung der unterschiedlichen Funktionen schafft optimale Belichtungsverhältnisse, die geforderten getrennten Erreichbarkeiten, Ausblicke und Orientierbarkeit.

Auftraggeber:
  • Vitalbad Errichtungs GmbH