Neuer Dorfplatz - Bad Blumau
Kategorie: Raumplanung / Ortsbild, Studien / Wettbewerbe
Fertigstellung: 2016
Anmerkung:
  • Wettbewerb 2. Preis

Der Zentrumsbereich wird als großzügiger, einheitlicher Dorfplatz gestaltet und bildet durch das neue multifunktionale Gebäude „DIE BLUME” als städtebauliche Adresse das Herzstück des öffentlichen Lebens in Bad Blumau. Er verknüpft wichtige bestehende Achsen des Dorfes und wird zur Begegnungszone aller Verkehrsteilnehmer. “DIE BLUME” bildet dabei als neues Gegenüber des Gemeindeamtes die baulichen Kanten für den öffentlichen Platz. Der Platz fügt sich sanft in die bestehende Topografie ein und gewährt an jedem Standort wechselvolle, harmonische Perspektiven auf die umliegende Landschaft. Er reagiert mit der Neugestaltung auf bereits vorhandene und verborgene Identitäten und Charakteristiken des Ortes und inszeniert die Ausblicke am fußläufigen Weg vom Safenbach bis zur Pfarrkirche auf dem Hügel.

Durch die historische Entwicklung als typisch oststeirisches Straßendorf verfügte Bad Blumau nie über eine zentrale Ortsmitte. Mit dem Bau der Umfahrung der Landesstraße wurde die Hauptstraße von Bad Blumau verkehrsberuhigt und bildet seither die Kernzone des Ortes. Wichtige dörfliche Funktionen wie ein Dorfwirt, die Bank, Friseur und Geschäfte befinden sich auf dieser Straße. Der neue Dorfplatz liegt direkt am Kreuzungspunkt von der Hauptstraße und der wichtigen Fußgänger- Achse von der Kirche zur Volksschule. Diese markante Kreuzung wird durch ein ortstypisches und traditionelles Wegzeichen – den Kirschbaum – betont. Durch die Integration der Straße in die Platzgestaltung wird zwischen dem öffentlichen Gebäude des Gemeindeamtes und DER BLUME ein großzügiger Raum aufgespannt, der sich in drei Bereiche teilen lässt – den Hofplatz vor der DER BLUME, den Brunnenplatz und Gemeindevorplatz. Die Platzbereiche wirken durch das einheitliche Fugenbild der Platzoberfläche als eine Einheit und unterscheiden sich nur durch die Höhenabstufung zur Straße und den Nuancenunterschieden des Natursteines.

Das bestehende Bauernhaus am Dorfplatz bleibt erhalten und wird zum multifunktionalen Gebäude – DIE BLUME – umfunktioniert. Der traditionelle Charakter des Bestandes soll erhalten bleiben, da er stellvertretend die historische Baukultur von Bad Blumau repräsentiert. Um diesen Charakter zu erhalten wird eine Veranda behutsam an das Gebäude angefügt. Das bauliche Element setzt sich unter die Traufenkante des Bestandes und fungiert als Verbindungsstück zwischen Platzbereich und dem neu renovierten Bauernhaus. Die Veranda und eine Pergola erweitern den Raum des Bestandgebäudes zum Platz und holen zugleich den Dorfplatz in das multifunktionale Gebäude, somit wird eine vielseitige und flexible Nutzung für die gesamte Dorfmitte möglich.