Bio Ernte Steiermark
Kategorie: Studien / Wettbewerbe
Fertigstellung: 2013
Anmerkung:
  • Wettbewerb 2. Preis

Bestimmend für den Entwurf des neuen Bio-Impuls Zentrums Grottenhof ist ein möglichst schonender Umgang mit der sanften Topographie des Ortes sowie eine optimale Einbindung des neuen Zentrums in das bestehende Gebäudeensemble. Durch die Positionierung des neuen Baukörpers an der Schnittstelle zwischen dem Bioladen und der alten Scheune entsteht ein neuer Platz, der für Veranstaltungen sowie für Märkte genutzt werden kann. Die räumliche Nähe von Bioladen, Marktplatz sowie des neuen Bio-Zentrums gewährleistet eine einfache Benutzung mit kurzen Wegen. Vom Marktplatz aus gelangt man mittels eines überdachten Vorbereiches direkt in das Foyer des Bio Impuls Zentrums. Dort befindet sich der Veranstaltungssaal sowie die Nebenräume. Saal und Marktplatz bilden einen räumlichen Zusammenhang und können, z.B. auch durch das Öffnen der Außentüren, bei Veranstaltungen miteinander gekoppelt werden. Der neue Marktplatz bildet einen klaren Start- und Treffpunkt für Veranstaltungen oder Führungen am Gelände. Er dient als Präsentationsplattform für Bio-Produkte sowie andere repräsentative Veranstaltungen rund um Bio. Die Bio Ernte Steiermark erhält somit, nicht nur in Form eines signifikanten Gebäudes, sondern ebenso in Form eines lebendigen Freiraums, einen zentralen Ort der Indentifikation. Sämtliche für den Besucherbereich vorgesehenen Funktionen befinden sich im Erdgeschoss des neuen Bio Zentrums und sind direkt vom Marktplatz aus erreichbar. Die erdberührten Bauteile werden massiv ausgeführt, auf diesen massiven Körper wird dann ein Bürotrakt ähnlich wie ein Holzbalken auf einen Stein aufgelegt. Der Holzriegel kragt an beiden Stirnseiten aus und erhält dadurch seine leichte Erscheinung. Die Auskragung im Bereich des Marktplatzes bildet zugleich einen witterungsgeschützten Zugang für den Veranstaltungssaal.

Auftraggeber:
  • Bio Ernte Steiermark